Urlaub am Tegernsee

“Lago di Bonzo” hieß er schon zu Zeiten des Dritten Reiches und auch heute sind Villen rund um den Tegernsee von Vip’s besetzt. Bei dem faszinierenden Ambiente seiner landschaftlichen Schönheit ist es verständlich, dass man sich sein Domizil dort aufschlägt und Urlauber sich für die “schönste Jahreszeit” den Tegernsee zum Ziel wählen. Auch ist das Wasser des Sees eines der saubersten Europas.  Das Gebiet als solches, ist eher eine Wanderregion, denn ein Skigebiet.   An allen 5 Orten des Tegernsees sind Ausgangspunkte zu Wanderungen auf Almhütten, wobei der Start zu Siebenhütten (836m) und von dort über die Geißalm nach der Königsalm, die sich in 1115 m Höhe befindet, führt. Hier wird Brotzeit gemacht. Einem Weg durch den Wald folgend geht es weiter der Weißach entlang flussabwärts, zurück nach Wildbad Kreuth. Ein Bus verbindet die Orte rund um den Tegernsee. Für Touristen kostenlos ( TegernseeCard in vielen Hotels erhältlich).

Geübte Bergsteiger wählen jedoch die Tour im Grenzgebiet zwischen Tirol und Bayern. Hier ist der hohe Grat der Blauberge das Ziel. Hier sind Schwindelfreiheit und Trittsicherheit gefragt. Startpunkt ist der Parkplatz in Wildbach-Kreuth, wo es zunächst den Sagenbach flussaufwärts zur Schwaigeralm geht. Plant man eine Zweitagestour, ist eine Übernachtung auf der Blaubergalm (1540 m) möglich. Eine bayerisch zünftige Brotzeit mit Käse, Wurst, Speck und Brot auf der Bio-Alm, sorgt für den Aufbau neuer Kräfte. Die braucht man, will man den Anstieg zur Halserspitze (1861 m) bewältigen. Abwärts geht es über  verschiedene Abstiegsvarianten. Man hat die Qual der Wahl. Als kinderfreundlich empfiehlt sich der Wallberg mt seinem Alpenlehrfad, wo den Kindern gleichzeitig die Fauna und Flora der Alpenwelt näher gebracht werden.

Nach anstrengendem Fussmarsch folgt das Après-Wandern. Dies kann bei Volksfesten wie in Rottach-Egern der Große Bayerische Abend am See sein, das Trachten-Waldfest der Hirschbergler in Kreuth, oder der Boarischem Musi- und Tanzabend, ebenfalls in Kreuth und  das Seefest mit Brillantfeuerwerk in Rottach-Egern. Die Leonhardstoana haben aber auch ein Trachten-Waldfest, zum anderen Zeitpunkt.  Am besten, sich den Veranstaltungsplan mit den Höhepunkten besorgen, um diesen mit den Urlaubstagen bestens zu koordinieren. In Gmund  gibt’s auch ein Weinfest in der Gasse ! da kann man sich bei Gott Bacchus im Après-Wandern a  Sauberes Madl  anlachen, vielleicht sogar mehr machen.

Dieser Beitrag wurde unter Hotel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.